Coro­na­re­gio­nal­ver­ord­nung — CoronaRegioVO

Quel­le und wei­te­re Informationen: 

Coro­na­Re­gio­VO Vom 23. Juni 2020

Lan­des­re­gie­rung akti­viert zwei­te Stu­fe des Lock­downs im Kreis Güters­loh und Kreis Warendorf

In Fol­ge des Coro­na-Aus­bruchs in einem Schlacht­be­trieb in Rhe­da-Wie­den­brück akti­viert die Lan­des­re­gie­rung die zwei­te Stu­fe des Lock­downs. Damit gel­ten im Kreis Güters­loh und im Kreis Waren­dorf wie­der bestimm­te Ein­schrän­kun­gen im öffent­li­chen Leben. Dem­nach dür­fen im öffent­li­chen Raum nur zwei Men­schen oder Men­schen aus einem Fami­li­en- oder Haus­halts­ver­bund zusam­men­tref­fen. Zudem muss – über die lan­des­weit gül­ti­gen Rege­lun­gen der Coro­na­schutz­ver­ord­nung hin­aus – eine Rei­he von Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten unter­blei­ben. So müs­sen zum Bei­spiel Muse­en, Kinos, Fit­ness­stu­di­os, Hal­len­schwimm­bä­der und Bars geschlos­sen wer­den. Die ent­spre­chen­den Vor­schrif­ten fin­den sich in der neu­en Coro­na­re­gio­nal­ver­ord­nung, die um Mit­ter­nacht (Mitt­woch, 24. Juni 2020) zunächst für eine Woche (bis zum 30. Juni 2020) in Kraft tritt.